aktuell

Factoring Leitfaden

Mit Factoring das Wachstum für die Zukunft - bankenunabhängig - sicherstellen. 

Wir sicher Sie ab

Wir finden für Ihr Unternehmen das passende Factoringangebot!

". . . es ist die Strategie, die den Unterschied ausmacht"

Der Weg zum bestmöglichen Factoringangebot

Die nachfolgenden Informationen dienen als Leitfaden für die Vorgehensweise von der

  • Factoring Eignung, über die
  • Angebotserstellung bis hin zum
  • Ankauf der ersten Forderungen durch die Factoringgesellschaft

Allgemeines

Wichtig für Factoring, d.h. den dauernden Verkauf gewerblichen Forderungen an eine Factoringgesellschaft ist der Nachweis einer nachhaltig, vollständig erbrachten, abgenommenen und einredefreien Gesamtleistung.

Wesentliche Kriterien die für einen Factoringinteressenten zu beachten sind:

  • Unternehmenssitz in Deutschland, Österreich, Liechtenstein oder Schweiz
  • gewerbliche Abnehmer, öffentliche-rechtliche Schuldner - ja,  private Schuldner - bedingt
  • Eigenkapitalausstattung: mind. 5-10 % der Bilanzsumme- Ausnahme nach Prüfung im Einzelfall möglich
  • Vergebene Zahlungsziele bis 90 Tage im Inland und bis 120 Tage im Ausland - Ausnahmen nach Prüfung im Einzelfall möglich
  • Positive Ergebnissituation, ansonsten Nachweis eines realistischen Konzepts zur Erreichung des Turnarounds
  • Ausfallquote der Forderungen < 0,5 % des Umsatzes (Betrachtung der Historie (3 Jahre), Ausreißer sollten kommentiert werden oder es besteht eine Kreditversicherung, die abgetreten werden kann.
  • Der Umsatz sollte gut verteilt sein; d.h. der Forderungsbestand eines einzelnen Debitors sollte 40 % des gesamten Forderungsbestandes nicht überschreiten

Folgende Branchen bedürfen, aus unterschiedlichsten Gründen, einer näheren Prüfung:

  • Einzelhandel
  • Kfz- und Immobilienhandel
  • Fleischverarbeitung
  • Beratungsgewerbe

In folgenden Branchen werden nur eingeschränkt Angebote abgegeben:

  • Bau- und Bauzulieferer (aufgrund der Faktura nach VOB)
  • Spezialmaschinen- und Anlagenbau (aufgrund von Zahlungsplänen und Projekt-geschäften sowie der Problematik der Verwertung)
  • Individualsoftware

Die Schritte im Einzelnen

1.  Folgende HRP-pdf-Dateien bitte downloaden, ausfüllen und mit Datum Stempel und Unterschrift zurück zur HRP. 

Wichtige Punkte im Analysebogen sind vor allem:

  • Prozentuale Aufteilung der Abnehmer nach Branchen
  • Die Aufteilung des Umsatzes
  • Forderungsbestand
  • Anzahl der aktiven Kunden und Rechnungen
  • Art des Zahlungseingangs
  • Nennung der größten Kunden mit Umsatzanteil
  • Gesamtsumme der Forderungsausfälle sowie die Anzahl der Schadenfälle
  • Zahlungsziele

2. Nach Prüfung und Klärung evtl. Fragen werden die Daten an geeignete Factoringgesellschaften ausgeschrieben. Die Ausschreibungsfrist für die Abgabe eines Angebotes ist i.d.R. auf 14 Tage ab Zugang der Unterlagen beschränkt.

3. Nach Ablauf der Ausschreibungsfrist sollten mindestens 1-3 Angebote Alternativ abgegeben worden sein.

4. Nach positiver Kosten-Nutzen-Analyse des ausgewählten Angebotes durch das Unternehmen werden die notwendigen Kreditunterlagen für die jeweiligen Factoringgesellschaften aufbereitet und zur Verfügung gestellt.

Für eine abschließende Prüfung sind folgende Unterlagen und Angaben notwendig:

  • Geschäftsbericht der letzten beiden Jahre (wenn vorhanden)
  • Kompletter Jahresabschluss der letzten beiden Jahre (Bilanzen sind von der Geschäftsführung zu unterzeichnen)
  • Letztmöglicher (aktuellster) Status (komplette BWA), wenn möglich vom Steuerberater unterzeichnet
  • Aktuelle Kreditoren-offene-Posten-Liste (Höhe und Fristigkeiten der Salden müssen erkennbar sein; bis 0, 1-30, 31-60, 61-90, > 90 Tage)
  • Aktuelle Debitoren-offene-Posten-Liste (Höhe und Fristigkeiten der Salden müssen erkennbar sein; bis 0, 1-30, 31-60, 61-90, > 90 Tage)
  • Finanz- und Liquiditätsplan (wenn vorhanden)
  • Bankenspiegel (Kreditinstitut, Linie, Ausnutzung)
  • Vollständige Allgemeine Geschäftsbedingungen (inkl. LuZ-Beding.)
  • Kopie der akzeptierten Einkaufsbedingungen
  • Aktueller Handelsregisterauszug
  • Gesellschaftsverträge
  • Prospekte oder Produktbeschreibungen (wenn vorhanden)
  • Bei Kapitalerhöhungen (die noch nicht in der Bilanz erkennbar sind) Kontoauszug der Einzahlungen, Beurkundung, HR-Eintragung
  • Bei Liquidation einer verbundenen Firma: Erklärung, dass keine Verbindlichkeiten aus der Liquidation bestehen.
  • Bei Vertragsbeitritt: Konzernbilanz, Vermögensaufstellung und Nachweise (Grundbuchauszug, Versicherungspolicen, Depotauszüge) des Beitretenden
  • Vermögensstatus der dem Vertrag beitretenden Gesellschafter
  • Kreditversicherungsverträge mit Limitlisten (wenn vorhanden)
  • Liste aktiver Kunden mit Stammdaten, Limitwunschangaben und Umsatzzahlen der letzten 12 Monate
  • Bestehende Rahmenverträge mit Kunden (wenn vorhanden) (Liefer- u. Zahlungs-bedingungen)
  • Als Mustervorgang: Bestellung, Auftragsbestätigung, Lieferschein, Speditions-bestätigung, ggf. Packzettel/ Frachtbrief/ Laufzettel, Musterrechnung (alles in Kopie)
  • Bestätigung, das keine Abtretungsverbote der Debitoren bestehen
  • Freigabe evtl. bestehender Zessionen mit Bank besprochen und schriftlich bestätigt bekommen

5. Nach erfolgreicher Kreditvorlage beim Factor werden die Vertragsunterlagen vorbe-reitet und dem Kunden zugeleitet

6. Nach Prüfung und Klärung evtl. Fragen signalisiert der Kunde seine Abschluss-bereitschaft.

7. Es findet ggf. noch eine Außenprüfung durch den Factor vor Ort beim Kunden statt.

8. Die Verträge werden geschlossen.

9. Zur Besprechung der technischen Abwicklung und Umsetzung werden persönliche Termine zwischen Factor und Kunde stattfinden.

Diese Unterlage dient als Leitfaden, Abweichungen sind im Einzelfall notwendig und sinnvoll.

Der Gesamtzeitraum der Realisierung eines Factoringverfahrens beträgt im Durchschnitt  1 – 3 Monate.
Je besser die Vorbereitung im Einzelfall durch den Unternehmer, d.h. je schneller die notwendigen Unterlagen zur Verfügung gestellt werden können, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass man das genannte Zeitfenster  unterschreiten kann. 

Wenn Sie Zweifel, ob ein Geschäft factorabel ist, kurze E-mail senden oder rufen Sie an.

Wir finden die passende Lösung für Ihr Haus!

HRP bringt A und B zusammen!

. . . schnell und einfach übers Internet - keine Verpflichtungen

Sie sind interessiert an einem Angebot?

Testen Sie unser Angebot noch heute!

Warum ist HRP Ihr richtiger Partner 
im Bereich Forderungs- und Finanzierungs-management?

Als Fach- und Spezialmakler stehen wir in ständigem und engem Kontakt 
 zu allen Anbietern von Kautionsversicherungen. 
Nutzen Sie diesen Vorteil, durch uns 
die bestmöglichen Konditionen und Bedingungen zu erhalten. 

Sie haben Fragen

Rufen Sie uns an: 06023 94776-0
Gerne rufen wir Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück: CALL BACK

Einkaufsfinanzierung online

  • Einkaufsrahmen bis 30.000 EUR 
    Weitere Informationen finden Sie Online-Einkaufsfinanzierung finden Sie hier.

  • Einkaufsrahmen bis 200.000 EUR
    Weitere Informationen finden Sie Online-Einkaufsfinanzierung finden Sie hier.

Einzelauskunft

Sie suchen nach Informationen über aktuellen oder zukünftigen Handels-/ Geschäftspartner. Möchten aber keinen Rahmenvertrag abschließen, sondern von Einzelfall zu Einzelfall. Auf der Webseite der atevis Aktiengesellschaft Einzelauskunft finden Sie die Lösung. 

Mietbürgschaft

Mietaval von Euler Hermes 

Oftmals auch  Mietbürgschaft genannt. Das Mietavale von Euler Hermes ist die Alternative. 

Investitionsgüterkreditversicherung

Bei langen Forderungslaufzeiten, bis zu 60 Monaten, für Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau unverzichtbar. Sprechen Sie uns an, wir haben die passende Lösung. 

Sichern Sie ihr Vermögen ab!

Sie sind Unternehmer?

  • Nicht alle wirtschaftlichen Risiken Ihrer Firma können Sie planen und beeinflussen.
  • Sie haben bei der Gestaltung der Rechtsform Ihres Unternehmens eine haftungsbegrenzende Form gewählt?

Die Bank bekommt Sie wieder in die Haftung! Persönliche Bürgschaft für Ihre Firmenkredite?

Wenn Sie mehr wissen wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Kreditversicherung

  • Absicherung politischer u. wirtschaftlicher Risiken
  • weltweit
  • branchenunabhängig

Factoring

  • Verkauf von Forderungen
  • Wachstum finanzieren
  • 100% Delkredereschutz

Einkaufs-/Auftragsfinanzierung

  • neue Finanzierungslinien
  • alternativ und bankenunabhängig
  • projektbezogen

Eigen-/Beteiligungskapital

  • Unternehmensnachfolge
  • Gesellschafterwechsel
  • Unternehmenswachstum

Bleiben Sie informiert - mit hrp aktuell!

Aktuell

Nutzen Sie unsere HRP-Markt- und Produktinformationen

Newsletter

Melden Sie sich gleich bei unserem HRP-Newsletter an!

Glossar

Fachbegriffe erklärt

News

Aktuelle Infos zu Finanzierungs- und Forderungsmanagement

Erklärvideos

Weitere Informationen für Sie als Videoclips

Weitere Angebote

Exportgarantien des Bundes

Factoring bedeutet Forderungen verkaufen

Factoring ist die bankenunabhängige Alternative, um zukünftiges Wachstum zu finanzieren.

Factoringangebot für Freiberufler und Kleinunternehmen
 

  • Alles wird online abgewickelt. Sie haben Interesse?
  • Hier geht es zu FLEXPayment

Factoringangebot für Unternehmen bis zu einem Jahresumsatz von 5 Mio. EUR 

Werbung von Unternehmen