aktuell

Factoring und Globalzession

Verkaufen Sie Ihre gewerblichen Forderungen an eine geeignete Factorínggesellschaft, die zu Ihrem Unternehmen passt und finanzieren Sie bankenunabhängig Ihr zukünftiges Unternehmenswachstum. 

Wir sichern Sie ab! 

Factoringmakler seit 1992! Wir kennen den Factoringmarkt!

". . . es ist die Strategie, die den Unterschied ausmacht"

Überblick

I Globalzession 

Eine Globalzession (GZ) betrifft alle im Geschäftsbetrieb des Schuldners (Zedenten) begründeten gegenwärtigen und künftigen Forderungen (vgl. §§ 398 ff). Eine Vorausabtretung künftiger, d.h. noch nicht entstandener Forderungen ist grundsätzlich zulässig, soweit abgetretene Forderungen bestimmt oder im Zeitpunkt der Entstehung bestimmbar sind (hA, st. Rspr.: BGHZ 7, 365, 367; 70, 86, 89). Die Globalzession unterliegt aber den Maßstäben der §§ 138, 307 BGB. Als Nichtigkeitsgründe kommen in Betracht  (1) Knebelung, (2) Übersicherung sowie (3) Gläubigergefährdung und -täuschung.

Eine Abtretung, die sich auf Forderungen erstreckt, welche typischerweise vom verlängerten Eigentumsvorbehalt des Warenkreditgebers (Lieferanten) erfasst werden, ist nichtig (Fall 2). 

Übersicherung

Übersicherung liegt vor, wenn der Wert der Sicherheit den Wert der zu sichernden Forderung nicht nur vorübergehend bei weitem übersteigt (BGH NJW 1994, 861, 862). Voraussetzungen an GZ, die nicht wegen Übersicherung unwirksam sein sollte, lange Zeit sehr umstritten:

  • Früher hA: Qualifizierte Freigabeklausel erforderlich: Nach früher hA war eine qualifizierte Freigabeklausel erforderlich, d.h. eine ausdrückliche ermessensunabhängig ausgestaltete Freigabeverpflichtung (schuldrechtliche Freigabeklausel). Von dem Erfordernis einer ausdrücklichen Freigabeverpflichtung war die jüngere BGH-Rechtsprechung bereits abgegangen (BGH NJW 1996, 2787; ZIP 1996, 957; NJW 1997, 651; ebenso Canaris, ZIP 1997, 813). Zahlenmäßig bestimmte Deckungsgrenze (= objektive Bezugsgröße zwischen Sicherheit und zu sichernder Forderung). Angabe nach heutiger Rspr. nicht erforderlich; Überschreitung in Höhe von 110% löst aber gesetzlichen Freigabeanspruch aus.
  • Ausdrückliche Freigabeverpflichtung nicht erforderlich: Eine ausdrückliche Freigabeverpflichtung des Sicherungsnehmers ist nicht erforderlich. Verpflichtung ergibt sich bereits aus Sicherungsabrede iVm §§ 157, 242 (Arg.: Treuhandnatur des Sicherungsvertrages), (BGHZ 137, 212). Wurde eine abweichende Freigaberegelung getroffen, so ist sie unwirksam. Dies gilt auch für eine ermessensabhängige Freigaberegelung (Fall 3). An ihre Stelle tritt kraft Gesetzes (§ 306 II) der unbeschränkte Freigabeanspruch.

Kollidierende Mehrfachabtretungen

Im Wirtschaftsleben kommt es häufiger vor, dass ein Unternehmer einzelne oder seine gesamten Forderungen mehrfach abtritt. Die kreditgebende Bank lässt sich die Forderungen zur Sicherung ihrer Darlehensrückzahlungsansprüche im voraus abtreten, die Lieferanten setzen einen verlängerten Eigentumsvorbehalt durch und lassen sich damit die Forderungen aus der Weiterveräußerung der gelieferten Ware ebenfalls im voraus abtreten.

Diese Zessionen können mit den Rechten des Factors aus der aufschiebend bedingten Globalzession kollidieren. Für derartige Kollisionsfälle gelten die folgenden Grundsätze:

1. Prioritätsprinzip

Nach dem im Abtretungsrecht geltenden Prioritätsprinzip ist grundsätzlich die zeitlich erste Abtretung wirksam. Alle nachfolgenden Zessionen gehen ins Leere, da der Zedent eine Forderung, die er nicht mehr hat, auch nicht mehr abtreten kann.

2. Sittenwidrigkeit von Übersicherungen

Die Abtretung einer Forderung an den Factor kann trotz einer vorangegangenen Sicherungszession wirksam sein, wenn sich die frühere Abtretung als sittenwidrig und damit als nichtig erweist.

Vorausabtretungen sind nicht selten wegen Übersicherung nach § 138 Abs. 1 BGB sittenwidrig und damit nichtig.

Als sittenwidrig werden Sicherungsverträge beurteilt, mit denen sich der Gläubiger unangemessene Kreditsicherheiten verschafft und den Sicherungsgeber in seiner wirtschaftlichen Bewegungsfreiheit übermäßig einschränkt.(Zitat)

Grundsätzlich hat zwar jeder Gläubiger ein Interesse an größtmöglicher Absicherung seiner offenen Forderungen. Dieses Interesse wird aber nur insoweit als schützenswert anerkannt, wie die Kreditsicherheit tatsächlich benötigt wird, während Globalzessionen, die zu einer Übersicherung führen, sittenwidrig sind.(Zitat)

Nach ständiger Rechtsprechung muss ein Gläubiger hinreichend auf berechtigte Interessen des Schuldners und dessen anderer Gläubiger Rücksicht nehmen, wenn er den Vorwurf der Sittenwidrigkeit einer zur Sicherheit vereinbarten Globalzession vermeiden will.

Der Gläubiger (Bank) darf den Schuldner in seiner wirtschaftlichen Handlungsfreiheit nicht unbillig behindern und auch nicht einer Kredittäuschung oder sonstigen Gläubigergefährdung Vorschub leisten.(Zitat)

Er muss auf übliche vertragliche Verpflichtungen, wie sie sich etwa aus dem verlängerten Eigentumsvorbehalt von Warenlieferanten ergeben, die gebotene Rücksicht nehmen und verhindern, dass die Sicherheit übermäßig anwachsen, also eine Übersicherung entstehen kann.

Daher muss bei einer Globalabtretung eine mögliche Übersicherung durch Festlegung einer Deckungsgrenze verhindert und wegen der überschießenden Beträge deren Freigabe vorgesehen werden.(Zitat)

Für nicht sittenwidrig werden Regelungen gehalten, nach denen der Wert der Sicherheiten die gesicherten Forderungen um nicht mehr als 20% bzw. der Nennbetrag der sicherungshalber abgetretenen Forderungen die Kreditsumme um nicht mehr als 50% übersteigen darf.

Keine Gewähr auf Vollständigkeit 

Liquidität aus eigener Kraft generieren

Sie sind interessiert an einem Angebot?

Testen Sie unser Angebot noch heute!

Warum ist HRP Ihr richtiger Partner 
im Bereich Forderungs- und Finanzierungs-management?

Als Fach- und Spezialmakler stehen wir in ständigem und engem Kontakt 
 zu allen Anbietern von Kautionsversicherungen. 
Nutzen Sie diesen Vorteil, durch uns 
die bestmöglichen Konditionen und Bedingungen zu erhalten. 

Sie haben Fragen

Rufen Sie uns an: 06023 94776-0
Gerne rufen wir Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück: CALL BACK

Einkaufsfinanzierung online

  • Einkaufsrahmen bis 30.000 EUR 
    Weitere Informationen finden Sie Online-Einkaufsfinanzierung finden Sie hier.

  • Einkaufsrahmen bis 200.000 EUR
    Weitere Informationen finden Sie Online-Einkaufsfinanzierung finden Sie hier.

Einzelauskunft

Sie suchen nach Informationen über aktuellen oder zukünftigen Handels-/ Geschäftspartner. Möchten aber keinen Rahmenvertrag abschließen, sondern von Einzelfall zu Einzelfall. Auf der Webseite der atevis Aktiengesellschaft Einzelauskunft finden Sie die Lösung. 

Mietbürgschaft

Mietaval von Euler Hermes 

Oftmals auch  Mietbürgschaft genannt. Das Mietavale von Euler Hermes ist die Alternative. 

Investitionsgüterkreditversicherung

Bei langen Forderungslaufzeiten, bis zu 60 Monaten, für Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau unverzichtbar. Sprechen Sie uns an, wir haben die passende Lösung. 

Sichern Sie ihr Vermögen ab!

Sie sind Unternehmer?

  • Nicht alle wirtschaftlichen Risiken Ihrer Firma können Sie planen und beeinflussen.
  • Sie haben bei der Gestaltung der Rechtsform Ihres Unternehmens eine haftungsbegrenzende Form gewählt?

Die Bank bekommt Sie wieder in die Haftung! Persönliche Bürgschaft für Ihre Firmenkredite?

Wenn Sie mehr wissen wollen, dann klicken Sie bitte hier.

Kreditversicherung

  • Absicherung politischer u. wirtschaftlicher Risiken
  • weltweit
  • branchenunabhängig

Factoring

  • Verkauf von Forderungen
  • Wachstum finanzieren
  • 100% Delkredereschutz

Einkaufs-/Auftragsfinanzierung

  • neue Finanzierungslinien
  • alternativ und bankenunabhängig
  • projektbezogen

Eigen-/Beteiligungskapital

  • Unternehmensnachfolge
  • Gesellschafterwechsel
  • Unternehmenswachstum

Bleiben Sie informiert - mit hrp aktuell!

Aktuell

Nutzen Sie unsere HRP-Markt- und Produktinformationen

Newsletter

Melden Sie sich gleich bei unserem HRP-Newsletter an!

Glossar

Fachbegriffe erklärt

News

Aktuelle Infos zu Finanzierungs- und Forderungsmanagement

Erklärvideos

Weitere Informationen für Sie als Videoclips

Weitere Angebote

Exportgarantien des Bundes

Factoring bedeutet Forderungen verkaufen

Factoring ist die bankenunabhängige Alternative, um zukünftiges Wachstum zu finanzieren.

Factoringangebot für Freiberufler und Kleinunternehmen
 

  • Alles wird online abgewickelt. Sie haben Interesse?
  • Hier geht es zu FLEXPayment

Factoringangebot für Unternehmen bis zu einem Jahresumsatz von 5 Mio. EUR 

Werbung von Unternehmen