aktuell

. . . in Kooperation mit

Schützen Sie die Solvenz Ihres Unternehmens, damit Sie sich darauf konzentrieren können, Geschäft zu machen. 

Wir sicher Sie ab 

Wir sichern Sie ab!

Bonitäts-Checkliste

 

Gute Bonität ist nicht nur eine Frage von Kennzahlen

  • Kreditwürdigkeit entscheidend für erfolgreiches Firmenwachstum
  • Liquiditätsmanagement schafft unternehmerischen Freiraum
  • Unternehmensbonität ist klarer Wettbewerbsvorteil

ACREDIA ist Österreichs führende Kreditversicherung. Der Versicherer offener Forderungen ist Experte in den Bereichen Bonitätsprüfung und Risiko Monitoring. Eine gute Unternehmensbonität ist laut ACREDIA ein klarer Wettbewerbsvorteil. Für eine positive Beurteilung durch die Stakeholder hat die Kreditversicherung nun eine Check-Liste zusammengestellt.

Die Darstellung der Bonität als Wettbewerbsvorteil

„Die Bonität, also die Kreditwürdigkeit eines Unternehmens, ist für Unternehmerinnen und Unternehmer Chance und Risiko zugleich“, so die ACREDIA Risikoexpertin, Marina Machan. Eine aktive Informationspolitik über die eigene Bonität kombiniert mit einem klugen Liquiditätsmanagement schaffe unternehmerischen Freiraum für erfolgreiches Wachstum. Die führende österreichische Kreditversicherung ACREDIA hat einen Bonitäts-Check entwickelt:

  1. Pünktliche Zahlung: Werden eingeräumte Kreditlinien eingehalten?
  2. Operatives Ergebnis: Ist das Unternehmen nachhaltig erfolgreich?
  3. Vorausschauende Planung: Umsatz und Ertrag werden plausibel gesteuert und kontrolliert?
  4. Offene und transparente Kommunikation: Banken und Kreditversicherer werden laufend über aktuelle Jahresabschlüsse und unterjährige Zahlen informiert?
  5. Goldene Bilanzregel: Ist das langfristige Vermögen auch langfristig finanziert?

Besser sein als die anderen, um langfristig zu wachsen.

„Ohne ein Bewusstsein für potentielle Risiken und ein entsprechendes internes Controlling, haben Unternehmen gegenwärtig wenig Chancen auf Betriebsmittel- oder Investitionskredite“, bringt es Gudrun Meierschitz, Mitglied des Vorstandes von ACREDIA, auf den Punkt.

Plausible Planungskennzahlen, ein nachhaltig positiver Unternehmenserfolg, gezieltes Working Capital Management und nicht zuletzt eine aktive und transparente Kommunikation mit Banken, Lieferanten und Kreditversicherer seien ihrer Meinung nach die wichtigsten Aspekte für ein positives Rating.

„Es geht um die simple Frage, was das eigene Unternehmen besser macht, als andere. Nur so kann man feststellen, ob und wie man langfristig wachsen kann“, unterstreicht Meierschitz.

5 Dinge, die nur risikobewusste Menschen verstehen

Ein Handschlag reicht noch nicht aus.

Anstatt jedem Mitmenschen blind zu vertrauen, gehen risikobewusste Personen lieber auf Nummer sicher. Ein einfacher Handschlag über eine Vereinbarung reicht ihnen nicht.

Aus Sicht eines Unternehmers kann diese Eigenschaft große Umsatzverluste vermeiden. Denn viele Geschäftsleute vertrauen ihren langjährigen Kunden ohne lang zu überlegen – ein risikobewusster Geschäftsführer hat auch auf offene Rechnung von vertrauten Kunden ein Auge.

Sein Motto „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“

Für ruhigen Schlaf wird vorgesorgt.

Unsicher und unruhig? Nicht der risikobewusste Typ. Dieser hat sich im Vorfeld über alle möglichen Gefahren Gedanken gemacht. Diese Risiken versucht er auf die verschiedensten Wege zu vermeiden.

Als Unternehmer gibt er die Risiken eines Zahlungsausfalles und vor allem alle damit verbundenen Sorgen ab. Seine Kunden werden laufend geprüft. Er selbst kann sich auf seine Kernkompetenzen konzentrieren. Während der Partner mögliche Gefahren im Auge behält, kann der risikobewusste Mensch beruhigt schlafen.

Sein Motto „Ein guter Schlaf ist ohne Sorgen, so freut man sich auf jeden Morgen.“

Man muss nicht alles selber machen.

Sie versuchen nicht mit Zwang alles selbst zu bewältigen – vor allem wenn es anderen leichter von der Hand geht. Dies zeugt von guter Selbsteinschätzung. Sehen sich risikobewusste Menschen mit möglichen Gefahren konfrontiert, sichern sie sich ab und schaffen es somit, größere Schäden zu vermeiden.

Aus Unternehmersicht können solche Schäden nämlich erhebliche Existenzprobleme auslösen. Ein risikobewusster Unternehmer sorgt vor und steht so dem Unternehmenserfolg nicht im Weg.

Sein Motto „Erfolgreich durch die richtigen Partner.“

Gut kennen bedeutet, es besser zu können.

Ein risikobewusster Mensch ist sich den tagtäglichen Risiken bewusst und hat diese auch alle im Blick. Er ist sehr gut darin abzuwägen, welche Themen er selber im Auge behält und für welche er sich lieber einen starken Partner ins Boot holt.

Für risikobewusste Unternehmer ist ein gutes Debitorenmanagement ein MUSS. Er lässt es gar nicht erst zu, dass der Kunden- und damit Datenpool überhandnimmt. Er kennt seine Kunden wie seine Westentasche.

Sein Motto „Nie den Überblick verlieren.“

Weil Sicherheit geht vor.

Der Mensch ist im Alltag mit den unterschiedlichsten Gefahren konfrontiert. Risikobewusste Personen überlassen nichts dem Zufall. Sie  wissen über Risiken Bescheid – noch bevor ein Unglück eintritt – und  informieren sich über die unterschiedlichen Vorsorge-Möglichkeiten. Dies macht sie zu vorausschauenden und erfolgreichen Personen.

Auch für Unternehmen gibt es Gefahren, die den eigenen Untergang bedeuten können. Ein risikobewusster Geschäftsführer weiß: Die größte Position in der Bilanz, die der offenen Forderungen, birgt das größte Risiko. Eine Kreditversicherung überwacht seine Kunden und diese offenen Forderungen. So kann er sich auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Sollte einer der Kunden dennoch insolvent werden, zahlt die Kreditversicherung.

Sein Motto „Vorsorgen ist besser als heulen.“

ACREDIA - Unternehmen

  • 2019
    ACREDIA-Einmarkenstrategie: Nachdem 2014  die Marken „Prisma“ und „OeKB Versicherung“ unter der Dachmarke „ACREDIA“ zusammengefasst wurden, tritt ACREDIA künftig alleine ins Rampenlicht.
  • 2014
    Entstehung der ACREDIA Versicherung AG durch die Fusion von OeKB Versicherung AG in die PRISMA Kreditversicherungs-AG und deren Umbenennung per 1. August 2014.
  • 2009
    PRISMA erreicht trotz Wirtschaftskrise die Marktführerschaft.
  • 2004
    Gründung der OeKB Versicherung AG
  • 1989
    Gründung der PRISMA Kreditversicherungs-AG

Die Eigentümer

Die ACREDIA Versicherung AG ist ein Tochterunternehmen der Oesterreichischen Kontrollbank AG (51 %) sowie der Euler Hermes AG (49 %), Hamburg. Die solide Eigentümerstruktur garantiert einerseits eine stabile Verankerung in der österreichischen Unternehmenslandschaft und ist andererseits die Basis für die Einbindung in den größten internationalen Datenpool.

Sie sind interessiert an einem Angebot?

Testen Sie unser Angebot noch heute!

Warum ist HRP Ihr richtiger Partner 
im Bereich Forderungs- und Finanzierungs-management?

Als Fach- und Spezialmakler stehen wir in ständigem und engem Kontakt 
 zu allen Anbietern von Kautionsversicherungen. 
Nutzen Sie diesen Vorteil, durch uns 
die bestmöglichen Konditionen und Bedingungen zu erhalten. 

Sie haben Fragen

Rufen Sie uns an: 06023 94776-0
Gerne rufen wir Sie zu Ihrem Wunschtermin zurück: CALL BACK

Versicherungsjournal 09.2019

Wir sichern Sie ab   gehört laut dem Versicherungsjournal 09.2019 zu den wichtigsten  Kreditversicherungsmaklern im deutschsprachigen Raum!

Internationale Geschäftszahlungen - Devisenabsicherung

WÄHRUNGSMANAGEMENT - RISIKOMANAGEMENTLÖSUNGEN - FREMDWÄHRUNGSSTRATEGIEN - ECHTZEITKURSE

Sie haben Interesse, dann klicken Sie bitte hier. 

Einkaufsfinanzierung online

  • Einkaufsrahmen bis 30.000 EUR 
    Weitere Informationen finden Sie Online-Einkaufsfinanzierung finden Sie hier.

  • Einkaufsrahmen bis 500.000 EUR
    Weitere Informationen finden Sie Online-Einkaufsfinanzierung finden Sie hier.

Einzelauskunft

Sie suchen nach Informationen über aktuellen oder zukünftigen Handels-/ Geschäftspartner. Möchten aber keinen Rahmenvertrag abschließen, sondern von Einzelfall zu Einzelfall. Auf der Webseite der atevis Aktiengesellschaft Einzelauskunft finden Sie die Lösung. 

Mietbürgschaft

Mietaval von Euler Hermes 

Oftmals auch  Mietbürgschaft genannt. Das Mietavale von Euler Hermes ist die Alternative. 

Investitionsgüterkreditversicherung

Bei langen Forderungslaufzeiten, bis zu 60 Monaten, für Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau unverzichtbar. Sprechen Sie uns an, wir haben die passende Lösung. 

Kreditversicherung

  • Absicherung politischer u. wirtschaftlicher Risiken
  • weltweit
  • branchenunabhängig

Factoring

  • Verkauf von Forderungen
  • Wachstum finanzieren
  • 100% Delkredereschutz

Einkaufs-/Auftragsfinanzierung

  • neue Finanzierungslinien
  • alternativ und bankenunabhängig
  • projektbezogen

Eigen-/Beteiligungskapital

  • Unternehmensnachfolge
  • Gesellschafterwechsel
  • Unternehmenswachstum

Bleiben Sie informiert - mit hrp aktuell!

Aktuell

Nutzen Sie unsere HRP-Markt- und Produktinformationen

Newsletter

Melden Sie sich gleich bei unserem HRP-Newsletter an!

Glossar

Fachbegriffe erklärt

News

Aktuelle Infos zu Finanzierungs- und Forderungsmanagement

Erklärvideos

Weitere Informationen für Sie als Videoclips

Weitere Angebote

Exportgarantien des Bundes

Factoring bedeutet Forderungen verkaufen

Factoring ist die bankenunabhängige Alternative, um zukünftiges Wachstum zu finanzieren.

Factoringangebot für Freiberufler und Kleinunternehmen
 

  • Alles wird online abgewickelt. Sie haben Interesse?
  • Hier geht es zu FLEXPayment

Factoringangebot für Unternehmen bis zu einem Jahresumsatz von 5 Mio. EUR